HJK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biedenköpfer Schloß

Stadtansicht

Meine Heimatstadt  Biedenkopf ist ein Luftkurort und besteht nach der Eingemeindung jetzt aus insgesamt neun Orten mit einer Einwohnerzahl von ungefähr 14 000 und ist mit dem Kreis Marburg zu dem Landkreis Marburg-Biedenkopf verbunden worden.
Die Kernstadt selbst hat etwas über 7 000 Einwohner.

Kartoffelbraten und das Grenzgangsfest sind für die Biedenköpfer eine Besonderheit.

 Biedenkopf hat ein ehemaliges landgräfliches Schloß, gebaut wurde das heutige Schloß von Landgraf  Otto I. 1293. Auf dem Schloßberg stand vorher eine alte Burg weiter nördlich (das Ausgrabungsgelände wurde in den  letzten Jahrzehnten hergerichtet und ist zu besichtigen). Das Schloß war zeitweise Verwaltungssitz und Jagdschloß, heute enthält es das Hinterland-Museum mit reichhaltigen Sammlungen volkskundlicher, naturkundlicher und historischer Art, unter anderem die in ihrer Geschlossenheit umfangreichste Trachtensammlung eines Gebietes in Deutschland. Der Schloßberg verbindet sich mit der Altstadt zu einem charakteristischen Stadtbild. In der Oberstadt findet man alte Fachwerkhäuser; besonders bemerkenswert ist das Haus "Bei der Kirche 8", in dem zeitweise (ab 1564) die Universität Marburg untergebracht war.






 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü